Luftfahrzeug Instandhaltungspersonal

Für Luftfahrzeug-Instandhaltungspersonal existieren spezifische Ausbildungen, die sich aus theoretischen und praktischen Elementen zusammensetzen. Die Ausbildungszeit dauert je nach Lizenztyp und Kategorie zwei bis fünf Jahre. Abgeschlossen werden die Ausbildungen mit einer praktischen und einer theoretischen Prüfung.

Um eine Part-66 Lizenz oder eine Lizenzerweiterun zu erlangen, wird eine nach EASA (Part-66) definierte Ausbildung gefordert.

In Bereichen, die von den EU-Verordnungen ausgenommen sind oder noch nicht durch die EU geregelt wurden, existieren nationale Ausweise (z.B. Instandhaltung von Segelflugzeugen mit oer ohne Motorisierung, von Ballonen und Luftschiffen oder Komponenten). Diese basieren auf der Verordnung über das Luftfahrzeug-Instandhaltungspersonal (VLIp; SR 748.127.2).


Theorieprüfungen nationale Lizenzen

Die Theorieprüfungen für nationale Lizenzen werden vom BAZL durchgeführt und finden jeweils in der ersten Aprilwoche sowie in der ersten Novemberwoche statt.

Prüfungsdaten: 04.04.2017 und 07.11.2017  

Die Prüfungssessionen finden im UVEK-Gebäude in Ittigen statt. Anmeldungen werden bis vier Wochen vor dem ersten Prüfungstag entgegengenommen, d.h. bis spätestens am 01.03.2017 / 01.10.2017. Die zur Prüfung zugelassenen Personen werden rechtzeitig über die genauen Zeit- und Ortsangaben informiert.


Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt

Beat Kurmann
Tel: +41 58 465 03 44

beat.kurmann@bazl.admin.ch

Theodor Hammes
Tel: +41 58 465 91 53

theodor.hammes@bazl.admin.ch

Gian-Andri Zanotta
Tel: +41 58 465 03 94

gian-andri.zanotta@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/ausbildung-und-lizenzen/luftfahrzeug-instandhaltungspersonal.html