Simulator: Grund für User Approval

Beim "User Approval" wird vom BAZL geprüft, ob ein Simulator mit dem "Equipment" ausgerüstet ist, welches dem Flugzeugtyp des Operators entspricht und ob dieser dementsprechend auch für das Training zugelassen werden kann.

Ebenso wird überprüft, ob Differenzen zwischen dem Simulator und dem Flugzeug des Operators bestehen, welche sich negativ auf das Training auswirken können und/oder ein Differenz-Training erfordern.

Ausserdem bedarf es zum Anflug bestimmter Flugplätze wie zum Beispiel London City spezieller Ausbildungen, für die nicht jeder Simulator zugelassen ist. Möchte ein Operator seine Besatzungen für den Anflug solcher sogenannter "Special Airports" ausbilden, ist ein zusätzlicher Antrag erforderlich, damit überprüft werden kann, ob alle relevanten Aspekte erfüllt sind.

Detaillierte Informationen dazu sind in den User Approval Process Guidelines zu finden.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Sektion Betrieb komplexer Flugzeuge

Tel: +41 58 466 30 14
Fax: +41 58 465 80 32

sboc@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/flugverkehr/flugoperationen/flugbetrieb-flugzeuge-und-andere-luftfahrzeuge/komplexe-flugzeuge/gewerbsmaessiger-flugbetrieb/simulator--grund-fuer-user-approval.html