Nicht-komplexe Flugzeuge

Der Betrieb mit nicht-komplexen Luftfahrzeugen untersteht schweizerischen und europäischen Vorschriften. Das BAZL sorgt mit seiner Aufsicht dafür, dass diese Vorschriften und Normen eingehalten werden.

Als nicht-komplex gelten alle Luftfahrzeuge, die keine der Kriterien für Komplexität erfüllen, also:

  • eine höchstzulässigen Startmasse unter 5 700 kg aufweisen,
  • für höchstens 19 Fluggastsitze zugelassen sind,
  • die für den Betrieb mit nur einem Piloten zertifiziert sind,
  • über keine Strahlturbinen verfügen.

Als nicht komplexe Flugzeuge gelten beispielsweise der Pilatus PC 12 oder die Cessna Caravan.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt

Sektion Flugschulen und Leichtaviatik

Tel: +41 58 465 82 10

sbfl@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/flugverkehr/flugoperationen/flugbetrieb-flugzeuge-und-andere-luftfahrzeuge/nicht-komplexe-flugzeuge.html