Mehrjahresprogramm 2016 bis 2019

Das Mehrjahresprogramm enthält eine mittelfristige Finanzplanung und legt die Schwerpunkte der Spezialfinanzierung Luftverkehr fest. Zudem sind im Mehrjahresprogramm die Höchstsätze zwischen 40 und 80 Prozent der anrechenbaren Kosten verankert.

Für die Periode 2016 bis 2019 hat das BAZL die folgenden Schwerpunkte und Höchstsätze festgelegt:
 
Umweltschutz:
  • Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Auswirkungen der Schadstoffemissionen der Luftfahrtinfrastruktur und der Luftfahrzeuge (Höchstsatz: 80 Prozent)
  • Massnahmen an Luftfahrtzeugen zum Schutz der Bevölkerung vor Lärm- und Schadstoffimmissionen (Höchstsatz: 80 Prozent)
  • Entwicklung umweltschonender Flugverfahren sowie Aus- und Weiterbildung zu deren Anwendung (Höchstsatz: 80 Prozent)

Security:

  • Kontrolle und Überwachung der Fluggäste, des Handgepäcks, des aufgegebenen Gepäcks und der Luftfahrzeuge (Höchstsatz: 80 Prozent)
  • Ausbildung von Sicherheitspersonal auf Flugplätzen (Höchstsatz: 80 Prozent)
  • Forschung, Entwicklung und Qualitätssicherung (Höchstsatz: 80 Prozent)

 Safety:

  • Finanzierung der An- und Abflugsicherungsdienste auf schweizerischen Flugplätzen mit Flugsicherung (kein Höchstsatz anwendbar)
  • Unfallverhütungsprogramme für den Luftverkehr sowie Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (Höchstsatz: 80 Prozent)
  • Aus- und Weiterbildung (Höchstsatz: 80 Prozent)

Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Spezialfianzierung Luftverkehr
3003 Bern
Schweiz

Jan Bittel
Tel: +41 58 465 35 08

Christine Huber
Tel: +41 58 466 00 24

spezialfinanzierung@bazl.admin .ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/regulation-und-grundlagen/spezialfinanzierung-luftverkehr--wofuer-es-gelder-gibt/mehrjahresprogramm-2012-bis-2015.html