Bauchlandung eines Segelflugzeuges von Schempp Hirth Duo Discus

FOCA SAND 2021-001

Meldung des Piloten

Bei Windenstart Geräusche im Rumpf kurz vor dem Abheben. Danach normales Windenstartverfahren. Nach Ausklinken erfolgloser Versuch, das Fahrwerk einzufahren., Der Bedienhebel ist lose beweglich. Per Funk Rückfrage bei Bodencrew, vom Boden aus keine Auffälligkeiten sichtbar. Nach der Platzvolte Sicherheitslandung auf Graspiste mit Mindestgeschwindigkeit getätigt. Hauptfahrwerk klappt beim Aufsetzen ein, Bauchlandung. Keine Verletzten, keine weiteren Schäden am Flugzeug.

Ursache

Strukturelles Versagen (Bruch) eines Bauteils an der Mechanik des Einziehfahrwerkes aufgrund nicht durchgeschweisster Schweissnähte.

Im Gespräch mit dem Wartungsbetrieb, bei dem das Segelflugzeug wieder instand gestellt wurde, hat der Konstrukteur des Herstellers Schempp-Hirth informiert, dass das betroffene Bauteil (siehe Zeichnung - Ausschnitt aus der aktuellen Konstruktionszeichnung) um eine Bemerkung ergänzt worden sei, wonach die Nähte im Bereich der Bruchstelle beim Vorfall durchgeschweisst werden müssen. Diese Information wurde auch an das LBA bzw. die EASA gemeldet. Von der Seite Hersteller seien bisher keine Massnahmen gefordert worden. Der Wartungsbetrieb hat die Sichtprüfung dieser Nähte in die Listen bei den Instandhaltungen und Nachprüfungen aufgenommen.

SAND 2021-001 Bild 1
Zeichnung aus der aktuellen Konstruktionszeichnung

Aktuelle Vorfallmeldungen

HB-3411 / DISCUS / DUO DISCUS
Fahrwerk anlässlich Landung eingefahren

HB-2470 / ARCUS T
Fahrwerk anlässlich Landung eingefahren

HB-2467 / ARCUS T
Risse im Gestänge der Anlenkung Fahrwerk anlässlich Kontrolle gefunden

Aufgrund der gleichen Bauweise können folgende Flugzeugtypen betroffen sein (gemäss Segelflugverband der Schweiz /SFVS) :

  • Janus
  • Nimbus 3D
  • Nimbus 4D 
  • Duo Discus
  • Duo Discus XL 
  • Arcus

Massnahmen

Mit Blick auf die geringe Gefährdung anlässlich einer Bauchlandung, sowie der Tatsache, dass das LBA und die EASA über die konstruktive Schwachstelle im Bild sind, werden seitens SUST und BAZL keine weiteren Untersuchungen durchgeführt. Mit dem beiliegenden SAND möchte die SUST und das BAZL alle Betreiber und die Unterhaltsbetriebe/Organisationen für das Segelflugmuster für die Thematik sensibilisieren.

Weitere Quellen

Fachkontakt
Letzte Änderung 25.11.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL)

Abteilung Sicherheit Flugtechnik

Sektion Ingenieurwesen Lufttüchtigkeit (STIL)

Paolo Salvaterra

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/sicherheits--und-risikomanagement/safety-promotion/empfehlungen--sand-/foca_sand_2021_001.html