Stichwerkzeuge im Cockpit für die Zerstörung der Kabinenhaube (Canopy) in Notsituationen

FOCA SAND-2006-001

Anlass

Mit dieser Publikation informiert das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) über bedeutende Erkenntnisse aus einem Flugzeugunfall und die damit verbundene Empfehlung.

Im Zusammenhang mit einem Unfall eines Kleinflugzeugs (Überschlag nach einer Notlandung) zeigten sich Probleme bei der Evakuierung von Insassen. In kritischen Situationen kann eine Evakuierung nur durch eine
Zerstörung der Kabinenhaube (Canopy) sichergestellt werden (Schiebedach-Canopies lassen sich in Rückenlage oft nicht mehr öffnen).

Eine Zerstörung des Canopy durch die Insassen kann mittels eines geeigneten Stichwerkzeugs erfolgen; fehlt ein solches Werkzeug, wird die Evakuierung erheblich erschwert, respektive verunmöglicht. Die bei Canopies verwendeten typischen Werkstoffe (gegossene Acrylglasplatten – PMMA) müssen vor einer Evakuierung/Zerstörung zuerst mit einem speziellen (spitzen) Werkzeug lokal beschädigt werden. Übliche Hämmer – wie bei Reisebussen oder Eisenbahnwagons – sind dazu nicht geeignet.

Empfehlung

Aus diesen Erkenntnissen heraus empfiehlt das BAZL den Einbau eines geeigneten Stichwerkzeugs im Cockpit von Kleinflugzeugen (insbesondere in Flugzeugen mit tiefgesetzten Flügeln wie Robin DR 400, etc.)

Anforderungen

  • Der Einbau der Stichwerkzeuge (inklusive Halterung) muss durch das BAZL zugelassen werden.
  • Die EASA Bauvorschriften: – "Paragraph CS 23.561(b)(3) Item of mass that could injure an occu-pant in case of an emergency landing if it came loose" - sind anzuwenden.
     
  • Das Werkzeug muss Piloten und Passagieren (Tandem-Cockpit, etc.) zugänglich sein; ansonsten wird der Einbau mehrerer Werkzeuge, an geeigneten Orten, empfohlen.
     
  • Evakuierungsversuche werden nicht verlangt.
     
  • Die Änderung muss beim BAZL – Sektion Entwicklung und Herstellung (STEH) – als "Minor Change" mittels NOM (Notice of Modification) beantragt werden.

Kontakt

Bundesamt für ZIvilluftfahrt

Sektion Entwicklung und Herstellung (STEH)
3003 Bern

Email

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/fachleute/sicherheits--und-risikomanagement/safety-promotion/empfehlungen--sand-/stichwerkzeuge-im-cockpit-fuer-die-zerstoerung-der-kabinenhaube-.html