Koordinationsprotokoll

Bevor ein SIL-Objektblatt in die Erarbeitungsphase kommt, durchläuft es einen Koordinationsprozess. Das Ergebnis dieses Prozesses wird in einem Koordinationsprotokoll festgehalten.

In den SIL-Objektblättern wird der Rahmen zur baulichen und betrieblichen Entwicklung für jeden Flugplatz behördenverbindlich festgelegt. Als Voraussetzung für diese Festlegung sind die Flugplatzanlagen, der Flugbetrieb und die umgebenden Nutzungs- und Schutzansprüche räumlich aufeinander abzustimmen. Diese Abstimmung soll in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den betroffenen Bundesstellen, den zuständigen kantonalen Stellen, den Gemeinden und dem Flugplatzhalter erfolgen.

Das Ergebnis dieser Abstimmung wird in einem Koordinationsprotokoll festgehalten. Das Koordinationsprotokoll gibt Auskunft über den Konsens und die Differenzen zwischen den beteiligten Stellen. Es ist rechtlich nicht verbindlich.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Martin Bär
3003 Bern
Schweiz

Tel. +41 58 465 80 65
Fax +41 58 465 80 60

martin.baer@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/politik/luftfahrtpolitik/sachplan-infrastruktur-der-luftfahrt--sil-/koordinationsprotokolle.html