Operationelle Massnahmen

Die Schweiz beteiligt sich an einem Projekt, das den Luftverkehr im Zentrum Europas so anpassen will, dass die Flugzeuge direkter die Flughäfen anfliegen können und gegenüber heute weniger Umwege fliegen müssen.

Kürzere Flugrouten heisst weniger Kerosinverbrauch und damit weniger Umweltbelastung. Zudem versucht die Industrie durch verbesserte Betriebsabläufe Treibstoff (und Kosten) zu sparen. Am Flughafen Zürich verlassen die Flugzeuge beispielsweise erst dann das Gate, wenn der Weg zur Piste frei ist, damit nicht, wie auf andern Flughäfen, Warteschlagen vor dem Start entstehen.

Weiterführende Informationen

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/politik/umwelt/luftfahrt-und-klimaerwaermung/massnahmen-zur-schadstoffreduktion/operationelle-massnahmen.html