Alternativkonzept «Historischer Flugplatz mit Werkflügen»

Im Januar 2017 reicht der Regierungsrat des Kantons Zürich beim Bundesrat ein Alternativkonzept der Standortgemeinden zur künftigen zivilaviatischen Nutzung ein.  

Der Bund überprüft das Alternativkonzept "Historischer Flugplatz mit Werkflügen" und kommt im März 2017 zum Schluss, das eingereichte Konzept in der vorgelegten Form nicht weiterzuverfolgen. Die Abklärungen haben ergeben, dass der Vorschlag operativ weitgehend umsetzbar wäre, aber wichtige Anforderungen des Bundes nicht erfüllt. Der Bund ist jedoch bereit, zusammen mit dem Kanton Zürich und den Standortgemeinden nach Möglichkeiten zu suchen, wie ihren Bedürfnissen und Anliegen Rechnung getragen werden kann. Dies soll im Rahmen des SIL-Prozesses erfolgen.

 

Weiterführende Informationen

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/sicherheit/infrastruktur/flugplaetze/zivil-mitbenutzte-militaerflugplaetze/flugplatz-duebendorf/flugplatz-duebendorf-alternativkonzept.html