Europäische Zivilluftfahrt-Konferenz (ECAC)

Die ECAC wurde im Jahr 1955 auf Initiative des Europarats gegründet. Sie ist gleichzeitig eine unabhängige Regionalorganisation der ICAO. Heute gehören der ECAC 42 Mitgliedstaaten an, darunter auch die Schweiz.

Während vieler Jahre spielte die ECAC eine wichtige Vorreiterrolle bei der Entwicklung einer europäischen Zivilluftfahrtpolitik. Seitdem die Europäische Union ihre Liberalisierungsbemühungen umgesetzt hat, werden die politischen Entscheide nunmehr primär im Rahmen der europäischen Institutionen gefällt. Die Rolle der ECAC hat sich dadurch insofern verändert, als sie nunmehr vorwiegend als Diskussionsforum und Entwicklerin neuer Ideen primär in den Bereichen Umwelt, Safety und Security dient, welche später von der EU übernommen werden. Überdies kommt der ECAC eine wichtige Brückenfunktion zu zwischen den EU-Staaten und den zentral- und osteuropäischen Ländern, wodurch sie einen wesentlichen Beitrag zur künftigen Integration leistet. Die Schweiz engagiert sich aktiv im Rahmen der ECAC.

Weiterführende Informationen

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home/sicherheit/internationales/europaeische-zivilluftfahrt-konferenz--ecac-.html