Regeln und allgemeine Fragen zu Drohnen

Drohnen sind ferngesteuerte, meist kleinere Fluggeräte. Sie sind rechtlich den Flugmodellen gleichgestellt. Bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm dürfen sie grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der «Pilot» jederzeit Sichtkontakt zu seiner Drohne hat. Zudem dürfen keine Drohnen über Menschenansammlungen betrieben werden. Die Vorgaben für den Betrieb von Drohnen bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm finden sich in der «Verordnung des UVEK über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien».

 


*** Sicherheitshinweis: DJI Matrice 210-Serie, 20.05.2019 ***

Aufgrund eines erhöhten Absturzrisikos der Drohne DJI Matrice 210-Serie empfiehlt das BAZL, bewohntes Gebiet weiträumig zu umfliegen. Für Flüge mit diesem Drohnentyp wird das BAZL bis auf weiteres keine Bewilligungen ausstellen. Das BAZL informiert, sobald der Hersteller geeignete Massnahmen zur Eliminierung des Absturzrisikos getroffen hat.

 
    
Index

Ich fliege meine Drohne sicher

Ich fliege sicher, daher


Weiterführende Informationen

Fachkontakt
Letzte Änderung 20.05.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

rpas@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bazl.admin.ch/vanity/bazl/droneflyer