Drohnen und Flugmodelle

Drohne
© BAZL

Drohnen sind ferngesteuerte, meist kleinere Fluggeräte. Sie sind rechtlich den Flugmodellen gleichgestellt. Bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm dürfen sie grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der «Pilot» jederzeit Sichtkontakt zu seiner Drohne hat. Zudem dürfen keine Drohnen über Menschenansammlungen betrieben werden.

Der Informationsbedarf zu Drohnen ist sehr gross. Aufgrund von personellen Engpässen ist das BAZL momentan nicht mehr in der Lage, generelle Anfragen telefonisch oder per Email zu beantworten. Dies umso mehr, als sich ein Grossteil der Fragen auf Informationen beziehen, die bereits auf der Website ersichtlich sind. Aus diesem Grund haben wir unsere Website in den letzten Monaten kontinuierlich ausgebaut.

Ausgenommen davon sind Anfragen von Behörden oder Blaulichtorganisationen. Medienschaffende können sich wie bis anhin direkt an die Medienstelle wenden.


Weiterführende Informationen

Kontakt

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

rpas@bazl.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

Beachten Sie, dass das BAZL nicht für privatrechtliche und datenschutzrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Drohnen zuständig ist (z.B: Ruhestörung, unerwünschte Filmaufnahmen, Schutz der Privatsphäre).

Der Drohnenguide

hilft Drohnenpiloten zu erkennen, ob sie in gewünschten Zonen ohne Einschränkungen fliegen dürfen.

Drohnenflyer_d.JPG
https://www.bazl.admin.ch/vanity/bazl/rpas