Im Fokus

Reise und Gepäcke

Gepäck_Flugzeug

Laptops, Powerbanks, Mobiltelefone - was darf mit in die Kabine?

Sommer: Zeit für Ferien und Reisen. In den letzten Jahren haben sich die Standards für das Passagiergepäck in Flugzeugen weiterentwickelt. Um unangenehme Situationen zu vermeiden, ist es besser, den Koffer sorgfältig zu packen und dabei die
geltenden Normen zu beachten, die sich seit Ihrem letzten Flug geändert haben könnten. Zu beachten ist auch, dass einzelne Länder und Fluggesellschaften noch restriktivere Bestimmungen für das Gepäck anwenden: Im Zweifelsfall wenden Sie sich an ihre Fluggesellschaft oder an den Flughafen.

Safety Report 2017

Annual Safety Report 2017

Safety Report 2017

Für die Schweizer Zivilluftfahrt war 2017 bezüglich Unfallstatistik ein gutes Jahr. Insgesamt ging die Zahl der Unfälle in der Schweiz (inklusive ausländische Luftfahrzeuge) sowie von Schweizer Luftfahrzeugen im Ausland von 40 auf 35 zurück. Rückschlüsse aus Ereignissen sowie der Austausch mit anderen Behörden und der Industrie helfen uns dabei, die angestrebten Sicherheitsziele zu erreichen.

Drone Innovators Network Anlass

Drone Innovators Network June 2018

Drone Innovators Network Anlass

Am Dienstag 26. Juni fand an der ETH Zürich der erste «Drone Innovators Network»-Anlass statt, welcher von Bundesrätin Doris Leuthard eröffnet wurde. Das BAZL hat an diesem Event massgebend mitgewirkt, teilgenommen haben Direktor Christian Hegner und mehrere Mitarbeitende des BAZL. Die Veranstaltung ermöglichte den Austausch zwischen Industrie, Forschung und nationalen und internationalen Behörden. Die Anwesenden des Anlasses kamen in den Genuss einer europaweiten Premiere: Zum ersten Mal wurde ein landesweiter U-Space demonstriert.

Medienmitteilung 

Register und LTA in neuem Kleid

/content/bazl/de/home/sicherheit/infrastruktur/avistrat

Luftfahrzeugregister und Lufttüchtigkeitsanweisungen in neuem Layout

Seit dem 7. Juni 2018 sind das schweizerische Luftfahrzeugregister und die Suchmasken der Lufttüchtigkeitsanweisungen (LTA) in neuem Erscheinungsbild verfügbar. Die neuen online-Anwendungen beinhalten technische Verbesserungen und erweiterte Suchmöglichkeiten für den Benutzer. Die Webanwendungen können jetzt auch mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets besser genutzt werden. Direkt zum neuen Luftfahrzeugregister und den LTA.

Verzögerung DTO

/content/bazl/de/home/sicherheit/infrastruktur/avistrat

Verzögerung «Declared Training Organisation» DTO

Im Herbst 2017 informierte das BAZL darüber, dass die «Declared Training Organisation» DTO ab April 2018 zur Verfügung stehen werde. Dieses Inkrafttreten wird sich nun aufgrund eines Fehlers im europäischen Gesetzgebungsprozess um einige Monate verzögern. Damit ist es im Moment leider nicht möglich, den Betrieb als DTO aufzunehmen und beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) zu deklarieren. Weitere Informationen für betroffene Organisationen hier (unter DTO). 

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ist für die Luftfahrtentwicklung und die Aufsicht über die zivile Luftfahrt in der Schweiz zuständig. Das BAZL gehört zum Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und ist dafür verantwortlich, dass die Zivilluftfahrt in der Schweiz ein hohes Sicherheitsniveau aufweist und eine nachhaltige Entwicklung verfolgt.

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Scripts benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben Sie mit untenstehendem Link die Möglichkeit auf die News Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.    

Zur externen NSB Seite


Themen

Fluggastrechte

Fluggastrechte

Wer von einem Schweizer Flughafen abfliegt oder wer mit einer Schweizer und EU Fluggesellschaft aus dem Ausland zurückkehrt, für den gelten die gleichen Fluggastrechte wie in der EU. Das Team der nationalen Durchsetzungsstelle für die Passagierrechte sorgt dafür, dass die Rechte der Passagiere eingehalten werden.




Portal für Fachleute

Portal für Fachleute

Neben den allgemeinen Informationen betreibt das BAZL auch ein Portal für Fachleute. Dort befinden sich detailierte Informationen, Dokumente und Formulare für Personen, die beruflich oder privat in einem aviatischen Berich tätig sind.
____________________________

Formulare sind über das Suchfeld oben rechts auf der Seite auffindbar.

Entscheidungshilfe Drohnenguide

Der Drohnenguide

hilft Drohnenpiloten zu erkennen, ob sie in gewünschten Zonen ohne Einschränkungen fliegen dürfen. Zudem zeigt er auf welche Bewilligungen allenfalls eingeholt werden müssen. 

https://www.bazl.admin.ch/content/bazl/de/home.html