Unterkategorie A2 (unter 4kg)

Für Drohnen unter 4kg (Unterkategorie A2)

Ich fliege eine Drohne, die unter 4kg wiegt. Damit falle ich nach EU-Recht in die Unterkategorie offen A2.

Kennzeichen: Meine Drohne muss über ein CE-Kennzeichen sowie die Klassenmarkierung C2 verfügen. Falls ich eine Drohne ohne Klassenmarkierung fliege, gelten für mich die Regeln der Übergangskategorie.  

Registration: Ich muss mich als Betreiber der Drohne auf dem Schweizer online Drohnenportal UAS.gate registrieren und meine Drohne mit der Registrationsnummer (UAS-Betreibernummer) kennzeichnen. Die Registration ist kostenlos.

Zertifikat: Wenn ich in dieser Drohnenkategorie fliegen will, muss ich ein Fernpilotenzeugnis erwerben. Dafür sind folgende Schritte notwendig.

  1. Ich erwerbe ein Kompetenznachweis gemäss Unterkategorie A1/A3
  2. Nach der Schulung muss beim BAZL (Mühlestrasse 2, CH-3063 Ittigen) eine theoretische Präsenzprüfung (Multiple-Choice, 30 Fragen) abgelegt werden. Prüfungstermine müssen zwingend online reserviert werden. Anmeldung zur Präsenzprüfung A2 (per Februar 2023 möglich).
  3. Nach Bestehen der Prüfung werden die Betriebsbedingungen in einer praktischen Schulung selbst zu Hause geübt. Diese Checkliste des BAZL gibt hierzu einen Überblick.
  4. Die im Selbststudium erworbenen praktischen Kenntnisse werden im UAS.gate bestätigt.

Nach Bestehen der Prüfung wird das Zertifikat (Fernpilotenzeugnis) ausgestellt. Die Schulung und Prüfung sind bis auf weiteres kostenlos.

 

Die Unterkategorie A2 auf einen Blick

A2_icons

Weiterführende Informationen


Letzte Änderung 25.11.2022

Zum Seitenanfang